German PDFs

Erkennung und Blockierung von Apps

Issue link: https://learn-umbrella.cisco.com/i/1088846

Contents of this Issue

Navigation

Page 0 of 1

Erkennung und Blockierung von Apps Die Herausforderung der Schatten-IT Sie können nichts aktivieren, verwalten, sichern oder blockieren, was Sie nicht sehen können. Unternehmen, Abteilungen sowie Benutzer lieben die Cloud und nutzen neue Apps, um ihre Produktivität zu verbessern. Doch die meisten neuen Apps werden ohne Wissen oder Beteiligung der IT- oder Sicherheitsabteilung verwendet. Dies führt zu einer großen Schatten- IT Herausforderung – ein typisches Unternehmen greift auf Hunderte von Cloud-Apps zu, die der IT-Abteilung nicht bekannt sind. Wenn eine koordinierte Cloud Enablement-Strategie fehlt, führt dies in der Regel zu einem breiten Spektrum an Produktivitäts-, Kosten-, Sicherheits-, sowie Supportproblemen. Sie brauchen vollständige Transparenz über Cloud-Aktivitäten und die Möglichkeit, unerwünschte Apps zu blockieren, um den Übergang in die Cloud auf sichere und organisierte Weise zu ermöglichen. Echte Transparenz ist mehr als nur App-Identifikation Der erste Schritt besteht darin, das gesamte Spektrum der Cloud-Anwendungen zu identifizieren, die in Ihrem Unternehmen im Einsatz sind. Aber das ist nicht genug. Sie müssen verstehen, wer der Anbieter ist, was die App macht, wie viele Benutzer auf sie zugreifen, wie viele Anfragen es gibt und welches Risiko sie darstellt. Nutzung von Umbrella-Protokolldateien für Transparenz über Schatten-IT Da Cisco eine produktinterne Integration zwischen Umbrella und Cloudlock bietet, können Sie nun Ihre DNS-Protokolle verwenden, um die Cloud-Anwendungen zu ermitteln, auf die Ihre Benutzer zugreifen. Das Umbrella-User Interface kann nun so konfiguriert werden, dass es sowohl das Cloudlock App Discovery Dashboard als auch Drilldown-Berichte basierend auf Ihrer bestehenden Umbrella-DNS-Aktivität enthält. Überblick und Trendinformationen Das App Discovery Dashboard bietet einen Überblick über die Anzahl der App-Anfragen nach Datum und Risikostufe, um Muster und Änderungen im Zeitverlauf darzustellen. Die neuesten entdeckten und nicht überprüften Apps werden für einen einfachen Zugriff hervorgehoben. Außerdem wird ein Diagramm mit der Anzahl der Apps in jeder Hauptkategorie und einer Aufschlüsselung nach Risikostufe angezeigt. Diese Übersichtsgrafiken ermöglichen den Zugriff auf detailliertere Informationen über die Kategorie oder einzelne Anwendungen, um allgemeine Administratoraufgaben zu vereinfachen. © 2018 Cisco und/oder Partnerunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Anwendungsfälle • Verschaffen Sie sich durch Umbrella-Protokolle einen Überblick über die Nutzung von Cloud-Apps und -Services im gesamten Netzwerk • Identifizieren Sie risikoreiche Apps in Ihrer Umgebung und nach Kategorie • Geben Sie den Status der Einhaltung der Hersteller sowie Zertifizierungen an • Geben Sie den Status der Einhaltung der Hersteller sowie Zertifizierungen an • Verwenden Sie kategoriebasierte Berichte, Benutzerdaten und Risikobewertungen, um Optimierungen vorzunehmen und Sanktionsentscheidungen zu treffen • Überwachen Sie Anfragen über alle bestehenden Anwendungen und erkennen Sie neue Anwendungen. Verwalten Sie so die Ausbreitung von Cloud- Anwendungen. • Blockieren Sie unerwünschte Anwendungskategorien oder einzelne Apps

Articles in this issue

view archives of German PDFs - Erkennung und Blockierung von Apps