German PDFs

Secure Access Service Edge (SASE) für Dummies

Issue link: https://learn-umbrella.cisco.com/i/1327261

Contents of this Issue

Navigation

Page 11 of 51

KAPITEL 1 Netzwerke und Sicherheit: Trends und Herausforderungen 7 Urheberrechtlich geschütztes Material © 2021 John Wiley & Sons, Inc. Jede Verbreitung, Weitergabe oder unbefugte Nutzung ist strengstens untersagt. Außenstellen Die Zeiten, in denen alle Mitarbeiter am selben Ort – am Hauptsitz des Unternehmens – zusammenarbeiteten, sind längst vorbei. Mit der Expansion in neue Märkte und der Übernahme von kleineren Unterneh- men und deren Büros wächst auch die Anzahl der Außen- und Zweig- stellen. Bei den meisten Großunternehmen generieren die Außen- oder Zweigstellen den größten Teil des Umsatzes. Laut einer Studie der Enterprise Strategy Group arbeiten 80 % der Benutzer in Außen- oder Zweigstellen. Diese Benutzer müssen ebenso geschützt werden wie ihre Kollegen in der Hauptniederlassung, auch wenn ihr Netzwerkdatenver- kehr direkt ins Internet statt per Backhaul zum Rechenzentrum des Unternehmens geleitet wird. Als Außen- oder Zweigstelle gilt ein fester Unternehmensstandort (kein Homeoffice) mit mehr als einem Mitarbeiter. Dieser Standort kann über ein Wide Area Network (WAN) mit einem zentralen Rechenzentrum verbunden sein oder über eine direkte Internetverbindung verfügen. Außen- und Zweigstellen erhalten in der Regel ein gewisses Maß an technischem Support vom Unternehmenshauptsitz. In den meisten Fällen ist mindestens ein Server vor Ort vorhanden, um Datei-, Druck- und andere IT-Services für Benutzer bereitzustellen. Einige Außenstellen sind möglicherweise über eine MPLS- WAN-Ver- bindung (Multiprotocol Label Switching) mit der Hauptniederlassung verbunden. Es wird jedoch immer gängiger, Außenstellen über ein Virtual Private Network (VPN) mit einem Link für direkten Internetzu- griff (Direct Internet Access, DIA) an den Hauptsitz anzubinden oder einen sekundären DIA-Link als Backup zum primären MPLS-Link einzurichten. Im Zuge der zunehmenden Dezentralisierung von Unternehmen benö- tigen immer mehr Remote-Mitarbeiter und Zweigstellen einen neuen Netzwerk- und Sicherheitsansatz. Roaming-Benutzer Laptops haben Desktop-Computer als bevorzugtes Endgerät vieler geschäftlicher Benutzer verdrängt. Auch die mobile Datenverarbeitung hat Mitarbeitern neue Freiheiten verschafft, seitdem Mobilgeräte leis- tungsstärker sind als viele Desktop-Computer und die meisten Benut- zer ein Mobilgerät besitzen. Aufgrund dieser Technologietrends sind viele berufliche Aufgaben nicht mehr ortsgebunden, und moderne Unternehmen erkennen zunehmend, dass „Arbeit" eine Aktivität und kein Ort ist. Laut Enterprise Strategy Group werden bis zum Jahr 2021 immerhin 50 % der Mitarbeiter Roaming betreiben. In einem WICHTIG TIPP

Articles in this issue

view archives of German PDFs - Secure Access Service Edge (SASE) für Dummies